DOGS ON SAIL – Low CD

Schnell, hart und immer 1 Handbreit Wasser unterm Kiel: Dogs On Sail aus Hamburg. Gegründet im Jahr 2005, um das zu spielen was der eigenen Idee von Punk/ Hardcore entsprechen sollte, haben sie vor kurzem ihre dritte CD veröffentlicht.

Schon ein paar Tage alt, setzen Dog’s on Sail die Segel. „Low“ ist ihr mittlerweile drittes Album und das Resultat kann sich hören lassen. Hymnischer Streetpunk, der ohne Schnörkel nach vorne geht. Ein treibendes Schlagzeug, eine melodische Gitarre und ein energischer Sänger. Das ist nicht neu, gefällt streckenweise richtig gut.

Dogs on Sail haben Hits an Bord, zum Beispiel der Opener „J’s Diary“, „Last Man Standing“ ,„S.N.A.F.U“ oder „Speed“ setzen sich sofort in den Gehörgängeen fest. Die restlichen Songs sind nicht schlecht, können die Qualität aber leider nicht halten. Und das der Gesang manchmal mehr nach Metal klingt statt nach Punk, nervt. Gute Ansätze, ein paar richtig geile Songs, im Gesamtergebnis dann leider doch nur oberer Durchschnitt.

„Low“ ist bei der Band erhältlich

Wie bewertest Du die Platte?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Written by Falk Fatal

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: